XLV. Symposium Maria Laach 2016

“Nach bestem Wissen und Gewissen“ Achtung Begutachtung, Sachverständige in Justiz und Gesellschaft: Erwartungen und Verantwortung

 

Thema
Sachverständige in Justiz und Gesellschaft: Erwartungen und Verantwortung
Veranstalter
Gemeinsame Veranstaltung des Instituts für Konfliktforschung e.V. und des Deutsche Strafverteidiger e.V.
Termin
am 9. und 10. April 2016
Ort

Maria Laach
Benediktinerkloster
Informationszentrum

zurück

Fachprogramm

Samstag, den 9. April 2016

13:00 h

Begrüßung:

Begrüßung: Prof. Dr. Norbert Konrad,
Berlin Psychiater, Vorsitzender des Instituts für Konfliktforschung e.V.

Dr. Heribert Waider,
Düsseldorf Rechtsanwalt, stellv. Vorsitzender Deutsche Strafverteidiger e.V.

13:30 h

Einführung in das Tagungsthema: PD Dr. Helmut Pollähne, Bremen Rechtsanwalt, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Konfliktforschung e.V.

14:00 h

Justiz und Gesellschaft zwischen Gutachterei und Expertokratie Legitimation durch oder Delegation an Sachverständige?
Prof. Dr. Karl-Ludwig Kunz, Institut f. Strafrecht und Kriminologie, Universität Bern (angefragt)

15:00 h

Kaffeepause

15:30 h

Veränderungen in der Gutachter-Landschaft: Niederlassungen, Gutachten-Institute, Zertifizierung, Externe, Rollenkonflikte
Prof. Dr. Nahlah Saimeh, LWL Zentrum für Forensische Psychiatrie Lippstadt

16:30 h

Sachverstand mit beschränkter Haftung? Zivil-, straf- und kostenrechtliche Konsequenzen von ‚Schlechtachten'
Prof. Dr. Torsten Verrel, Geschäftsführender Direktor, Kriminologisches Seminar, Universität Bonn
RiLG aD Prof. Jürgen Ulrich, Dortmund/Bochum

17:30 h

Internationale Perspektiven
Prof. Dr. Birgit Völlm, Professor of Forensic Psychiatry, Faculty of Medicine & Health Sciences, University of Nottiingham/GB

 

Sonntag, den 10. April 2016

09:00 – 11:00 h

Mindestanforderungen an psychiatrische und psychologische Gutachten Fluch oder Segen?

Prof. Dr. Elmar Habermeyer, Direktor Klinik Forensische Psychiatrie, Universitätsklinik Zürich

Prof. Dr. Helmut Kury, Senior Researcher des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht, Freiburg

11:00 – 11:30 h

Kaffeepause

11:30 – 14:00 h

Sachverständige im Straf(verfahrens)recht Schweigepflicht, Beauftragung/Auswahl, Gutachten nach Aktenlage

VorsRiLG Dr. Thomas Wolf, Marburg

Dr. Adam Ahmed, Rechtsanwalt, München

 

Fortbildungspunkte

Anerkannte Fortbildungsveranstaltung für Rechtsanwälte/innen (10 ZSt), Ärzte/Ärtzinnen (voraussichtlich 14 Pkte), Psychotherapeuten/innen (vor. 12 Pkte) und forensische Psychiater/innen (entsprechend Ärztekammer).

 

Anmeldung

Per E-Mail unter: anmeldung@konfliktforscher.de

 

Per Fax oder Brief: Institut für Konfliktforschung e.V. c/o Herrn Norbert Rüther, Franzstr. 69, 50935 Köln. Tel: 0221/437 910, Fax: 0221/2790577

 

Bitte geben Sie für die Teilnehmerliste Ihren Namen, Vornamen, Titel, Adresse, Emailadresse, Telefonnummer und Ihren Beruf an.

 

Tagungsgebühr

Die Tagungsgebühr beträgt für Mitglieder des Instituts für Konfliktforschung e.V. und des Vereins Deutscher Strafverteidiger e.V. 115,00 €, für Nichtmitglieder 165,00 €, für Referendare/innen 55,00 €. Im Preis enthalten ist der Tagungsband des Symposions 2016 inkl. Portokosten. Bei Absagen bis zum 08.03.2016 wird die Gebühr zu 100 % erstattet, ab dem 09.03.2016 zu 50 %.

 

Kontoverbindung

Institut für Konfliktforschung e.V., Hamburger Sparkasse, Konto Nr.: 10 43 22 46 15, BLZ 200 505 50, IBAN: DE41 200 505 50 10 43 22 46 15 / BIC: HASPDEHHXXX

 

Unterkunft

Seehotel Maria Laach, 56653 Maria Laach
Tel.: 02652/5840; Fax: 02652/584522

 

Hotel Waldfrieden, Laacher-See-Straße 1, 56653 Wassenach
Tel.: 02636/80 96-0 - Fax: 02636/80 96 40

 

Felsenkeller, Bahnstraße 35, 56743 Mendig
Tel.: 02652/9 70 60 - Fax: 02652/97 06 66

 

Hotel Eifelstube, Bahnhofstraße 4, 56745 Weibern
Tel.: 02655/9 59 30 – Fax: 02655/95 93 49

 

Hotel Adams-Marquardt, Hauptstraße 24, 56653 Wassenach
Tel.: 02636/24 82 – Fax: 02636/24 82

 

Gastpater der Abtei, 56653 Maria-Laach
Tel.: 02652/5 93 13