26. StPO-Nordseetreffen

Thema
„Absprachen im Strafprozess- Ein Jahr nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 19.03.2013 -Eine Betrachtung aus Wissenschaft und Praxis“
Termin
vom 27. bis 29. Juni 2014
Ort

Haus am Meer
Auf dem Hohen Ufer 25
26160 Bad Zwischenahn
Telefon: 04403/940-0
Telefax: 04403/940-300
verkauf@hausammeer.de

zurück

Moderation

Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt

 

Referenten

  • Prof. Dr. Gunnar Duttge, Göttingen
  • Vorsitzendender Richter am BGH Prof. Dr. Thomas Fischer, Karlsruhe
  • Oberstaatsanwalt Prof. Dr. Georg Friedrich Güntge, Kiel
  • Rechtsanwalt Prof. Dr. Rainer Hamm, Frankfurt am Main
  • Richter am OLG Prof. Dr. Matthias Jahn, Frankfurt am Main
  • Ministerialdirigent Bundesministerium der Justiz Dr. Matthias Korte, Berlin
  • Rechtsanwältin Dr. Regina Michalke, Frankfurt am Main
  • Redakteur Frankfurter Allgemeine Zeitung Dr. Reinhard Müller, Frankfurt am Main
  • Richter am Amtsgericht Dr. Andreas Sturm, Königstein

 

Tagungsverlauf


Freitag, 27. Juni 2014

ab 14.00 Uhr

Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt
Begrüßung und Einführung

14.15 – 15.30 Uhr

Richter am Landgericht Dr. Andreas Sturm, Frankfurt am Main,
Zweifelsfragen nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: "Ein Jahr danach"

15.30 – 16.00 Uhr

Kaffeepause

16.00 – 17.15 Uhr

Richter am Amtsgericht Dr. Andreas Sturm, Königstein,
Zweifelsfragen nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: "Ein Jahr danach"

17.15 – 18.30 Uhr

Vorsitzender RiBGH Prof. Dr. Thomas Fischer, Karlsruhe
Anmerkungen zu der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus Sicht eines Vorsitzenden Richters am BGH

ab 19.00 Uhr

Empfang und gemeinsames Abendessen


Samstag, 28. Juni 2014

09.00 – 10.00 Uhr

Rechtsanwalt Prof. Dr. Rainer Hamm, Frankfurt am Main
Anmerkungen zu der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus Sicht der Rechtsanwaltschaft

10.00 – 10.15 Uhr

Kaffeepause

10.15 – 11:15 Uhr

Ministerialdirigent Dr. Matthias Korte, Berlin
Ein Jahr nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts: Zu den Reaktionsmöglichkeiten des Bundesministeriums der Justiz

11.15 – 12:15 Uhr

Oberstaatsanwalt Prof. Dr. Georg Friedrich Güntge, Kiel
Anmerkungen zu der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts aus der Sicht eines Oberstaatsanwalts

12.15 – 13.15 Uhr

Mittagspause

13.15 – 14.15 Uhr

Richter am OLG Prof. Dr. Matthias Jahn, Frankfurt am Main
Absprachen und kein Ende?

14.15 – 14.30 Uhr

Pause

14.30 – 15.30 Uhr

Podiumsdiskussion unter Leitung von Redakteur Dr. Reinhard
Müller
, Frankfurt am Main
Ist mit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts die Quadratur des Kreises gelungen?

15.30 – 15.45 Uhr

Rechtsanwältin Dr. Regina Michalke, Frankfurt/M.
Schlusswort

ab. 16.30 Uhr

Abendveranstaltung
Das genaue Programm der Abendveranstaltung werden wir in Kürze bekanntgeben. Die Übertragung der WM-Spiele ist gewährleistet.


Sonntag, 29. Juni 2014

gemeinsames Frühstück und Abreise

 

Während der Vorträge bieten wir eine kostenlose Kinderbetreuung durch eine Kindergärtnerin an. Wenn Sie hieran Interesse haben, teilen Sie uns bitte bei der Anmeldung die Anzahl der zu betreuenden Kinder sowie deren Alter mit.

 

Anmeldung

Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop
Westhafenplatz 1, 60327 Frankfurt
Telefon: 069-271 33 485
Telefax: 069-271 33 488
E-Mail: christian.schoop@dlapiper.com

 

Reisekosten

Wir bitten darum, die Zimmerreservierung unter Hinweis auf die Veranstaltung direkt beim Hotel vorzunehmen. Bis zum 03.05.2014 steht ein Zimmerkontingent zum Preis von 95,00 € (EZ) und 130,00 € (DZ) pro Person und Übernachtung (inkl. Frühstück) zur Verfügung.

 

Kostenbeitrag

Der Kostenbeitrag i. H. v. 280,00 € pro Person für Mitglieder und 330,00 € pro Person für Nichtmitglieder ist bis zum 15.06.2014 auf das Konto des Deutsche Strafverteidiger e.V., Kto. Nr. 6 619 191, Deutschen Bank 24, Düsseldorf, BLZ 300 700 24, IBAN: DE34 3007 0024 0661 9191 00, BIC: DEUTDEDBDUE, zu zahlen.

 

Keine Erstattung des Kostenbei-trags bei Nichtteilnahme und Absage nach dem 15.06.2014.