23. Alsberg-Tagung

Notwendige Reformen der Strafprozessordnung aus Sicht der Verteidigung – Eine Diskussion mit Justiz und Wissenschaft

 

Veranstalter
Deutsche Strafverteidiger e.V.
Termin
2. und 3. Dezember 2021
Ort

Plenarsaal des Kammergerichts
Elßholzstr. 30, 10781 Berlin

zurück

Moderation

  • Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt am Main
    Vorsitzender des Deutsche Strafverteidiger e. V.
  • Rechtsanwalt Dr. Heribert Waider, Düsseldorf
    Stellvertretender Vorsitzender des Deutsche Strafverteidiger e. V.

 

Referenten

  • Rechtsanwalt Dr. Stephan Beukelmann, München
  • Richter am Bundesgerichtshof, Professor Dr. Ralf Eschelbach
  • Universitäts-Professor Dr. Robert Esser, Passau
  • Rechtsanwalt Professor Dr. Björn Gercke, Köln
  • Rechtsanwalt und Richter am Bundesgerichtshof a.D. Dr. Jürgen Graf, Düsseldorf
  • Universitäts-Professor Dr. Matthias Jahn, Frankfurt am Main
  • Staatsanwältin Dr. Anna-Elisabeth Krause-Ablaß, Frankfurt am Main

 

 

Tagungsverlauf

Donnerstag, 2. Dezember 2021

18.00 Uhr

Mitgliederversammlung des Deutsche Strafverteidiger e.V.
Zur letzten Instanz, Waisenstraße 14 - 16, 10179 Berlin

19.30 Uhr

Begrüßungsabend
Zur letzten Instanz, Waisenstraße 14 - 16, 10179 Berlin

 

Freitag, 3. Dezember 2021

09.00 Uhr

Begrüßung
Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt am Main
Vorsitzender Deutsche Strafverteidiger e.V.

 

Grußwort
Dr. Bernd Pickel
, Präsident des Kammergerichts Berlin

 

VERLEIHUNG DES MAX ALSBERG-PREISES
des Deutsche Strafverteidiger e.V. an
Herrn Professor Dr. Dr. Alexander Ignor, Berlin

 

Laudatio
Rechtsanwalt Professor Dr. Ralf Neuhaus
Rechtsanwalt Professor Dr. Ali Norouzi

10.15 Uhr

Kaffeepause

10.30 Uhr

Referate

Moderation
Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Dr. Heribert Waider, Düsseldorf

 

Eröffnungs- und Festvortrag
Universitäts-Professor Dr. Matthias Jahn, Frankfurt am Main

11.15 Uhr

1. Komplex zur Reformbedürftigkeit des Ermittlungsverfahrens

Die Sicht des Verteidigers
Rechtsanwalt Professor Dr. Björn Gercke, Köln

Die Sicht der Wissenschaft
Universitäts-Professor Dr. Robert Esser, Passau

13.00 Uhr

Mittagspause

13.45 Uhr

2. Komplex: Zur Reformbedürftigkeit der Hauptverhandlung

Die Sicht des Verteidigers
Rechtsanwalt Dr. Stephan Beukelmann, München

Die Sicht einer Staatsanwältin
Staatsanwältin Dr. Anna-Elisabeth Krause-Ablaß, Frankfurt am Main

15.15 Uhr

Kaffeepause

15.30 Uhr

3. Komplex: Zur Reformbedürftigkeit der Revision

Die Sicht eines Verteidigers
Rechtsanwalt und Richter am Bundesgerichtshof a.D. Dr. Jürgen Graf, Düsseldorf


Die Sicht eines Richters am Bundesgerichtshof
Richter am Bundesgerichtshof, Prof. Dr. Ralf Eschelbach

17.00 Uhr

Abschlussdiskussion

17.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Es werden Fortbildungsbescheinigungen gem. § 15 FAO erteilt.

 

 

 

Anmeldung

Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop
Deutsche Strafverteidiger e.V.
c/o DLA Piper UK LLP
Neue Mainzer Straße 6-10
60311 Frankfurt am Main
Telefon: 069-27133 0
Telefax: 069-27133 100
E-Mail: christian.schoop@dlapiper.com

Anmeldefrist: 19. November 2021

 

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Übernachtungsmöglichkeiten

Hotel Hilton
Mohrenstrasse 30, 10117 Berlin,
Telefon: 030-20230 2254, Telefax: 030-20230 6020.

 

Hotelreservierungen sind bitte eigenverantwortlich vorzunehmen. Bis zum 21. Oktober 2021 steht unter dem Stichwort "Alsberg" ein begrenztes Zimmerkontingent zum Abruf bereit (Einzelbelegung:
EUR 165,-, Doppelbelegung: EUR 185,-).