21. Alsberg-Tagung

Thema
Wiederaufnahme und kein Ende - Eine Wiederaufnahme der Diskussion zur Reform
Veranstalter
Deutsche Strafverteidiger e.V.
Termin
30. November bis 1. Dezember 2017
Ort

Plenarsaal des Kammergerichts
Elßholzstr. 30, 10781 Berlin

zurück Anmelden (PDF)

Referenten

  • Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt am Main
    Vorsitzender des Deutsche Strafverteidiger e. V.
  • Rechtsanwalt Dr. Heribert Waider, Düsseldorf
    Stellvertretender Vorsitzender des Deutsche Strafverteidiger e. V.Herr Richter am BGH Prof. Dr. Christoph Krehl

 

Referenten

  • Richter am Bundesgerichtshof Dr. Ralf Eschelbach, Karlsruhe
  • Rechtsanwalt Dr. h.c. Rüdiger Deckers, Düsseldorf
  • Stellvertretende Chefredakteurin / Journalistin Sabine Rückert, Hamburg
  • Rechtsanwalt Johann Schwenn, Hamburg
  • Universitätsprofessor Professor Dr. Robert Esser, Passau
  • Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof Oliver Sabel, Berlin

 

Tagungsverlauf

Donnerstag, 30. November 2017

18:30 Uhr

Mitgliederversammlung des Deutsche Strafverteidiger e.V.
Zur letzten Instanz, Waisenstraße 14 - 16, 10179 Berlin

19:30 Uhr

Begrüßungsabend
Zur letzten Instanz, Waisenstraße 14 - 16, 10179 Berlin

 

Freitag, 1. Dezember 2017

09:00 Uhr

Begrüßung
Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt am Main
Vorsitzender Deutsche Strafverteidiger e.V.

 

Grußwort
Dr. Bernd Pickel, Präsident des Kammergerichts Berlin

 

VERLEIHUNG DES MAX ALSBERG-PREISES
des Deutsche Strafverteidiger e.V. an
Herrn Rechtsanwalt Eberhard Kempf, Frankfurt am Main

 

Laudatio
Rechtsanwalt Professor Dr. Gerson Trüg, Freiburg im Breisgau

10:15 Uhr

Kaffeepause

10:30 Uhr

Referate

Moderation
Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop, Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Dr. Heribert Waider, Düsseldorf

 

Richter am Bundesgerichtshof Dr. Ralf Eschelbach, Karlsruhe
Defizite in der Auslegung und Anwendung des gesetzlichen Wiederaufnahmerechts und Möglichkeiten zur Verbesserung der Lage

 

Rechtsanwalt Dr. h.c. Rüdiger Deckers, Düsseldorf
Fehlerquellen im Strafprozess in der Ära nach Peters

12:15 Uhr

Mittagspause

13:15 Uhr

Stellvertretende Chefredakteurin / Journalistin Sabine Rückert, Hamburg
Zur Notwendigkeit der Reform der Wiederaufnahme aus journalistischer Sicht (Arbeitstitel)

 

Rechtsanwalt Johann Schwenn, Hamburg
Praktische Erfahrungen im Kampf um die Wiederaufnahme (Arbeitstitel)

15:00 Uhr

Kaffeepause

15.15 Uhr

Universitätsprofessor Professor Dr. Robert Esser, Universität Passau
Die Wiederaufnahme im Rahmen einer internationalen Betrachtung und unter Berücksichtigung der Erfordernisse der Europäischen Menschenrechtskonvention

 

Oberstaatsanwalt beim Bundesgerichtshof, Oliver Sabel, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin
Gesetzgeberische Überlegungen zu einer Reform der Wiederaufnahme

17.00 Uhr

Abschlussdiskussion

17.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Es werden Fortbildungsbescheinigungen gem. § 15 FAO erteilt.

 

 

Anmeldung

Rechtsanwalt Dr. Christian Schoop
DLA Piper
Westhafenplatz 1
60327 Frankfurt am Main
Telefon: 069-27133 0
Telefax: 069-27133 488
E-Mail: christian.schoop@dlapiper.com

 

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Übernachtungsmöglichkeiten

Hotel Hilton
Mohrenstrasse 30, 10117 Berlin,
Telefon: 030-20230 2254, Telefax: 030-20230 6020.

 

Bis zum 19. Oktober 2017 steht unter dem Stichwort "Alsberg" ein begrenztes Zimmerkontingent zum Abruf bereit (Einzelbelegung: EUR 179,-, Doppelbelegung: EUR 199,-).