20. Alsberg-Tagung

Thema
„Virtuelle Taten – Reale Strafen (Strafrecht, Cloud & Datensicherheit)“
Veranstalter
Deutsche Strafverteidiger e.V.
Termin
15. bis 17. Oktober 2015
Ort

Plenarsaal des Kammergerichts
Elßholzstr. 30, 10781 Berlin

zurück

Tagungsprogramm

Donnerstag, 15. Oktober 2015

ab 19:00 Uhr

Begrüßungsabend
Zur letzten Instanz
Waisenstraße 14 - 16
10179 Berlin

 

Freitag, 16. Oktober 2015

09:00 Uhr

Begrüßung
Rechtsanwalt Mirko Roßkamp, Bielefeld
Vorsitzender Deutsche Strafverteidiger e.V.

 

Grußwort

 

VERLEIHUNG DES MAX ALSBERG-PREISES
des Deutsche Strafverteidiger e.V. posthum für

 

Herrn Prof. e. m. Dr. Dr. h.c. mult. Winfried Hassemer†
Vizepräsident des Bundesverfassungsgerichts a.D., Frankfurt a. M.

 

übereicht an

 

Frau Kristiane Weber-Hassemer, Frankfurt a. M.
Vorsitzende Richterin am Oberlandgericht a.D.

 

Laudatio
Frau Prof. Dr. Jutta Limbach
Berlin Senatorin für Justiz a.D.
Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts a.D. Berlin

10:15 Uhr

Kaffeepause

10:30 Uhr

Referate
Moderation Rechtsanwalt Mirko Roßkamp, Bielefeld

 

Rechtsanwalt Dr. Christoph Ritzer, Frankfurt a.M.
Cloud Computing und Snowden-Enthüllungen –
Datenschutz aus allen Wolken gefallen?

 

Prof. Dr. Jens Bülte, Mannheim
Datenschutzstrafrecht als originäres europäisches Strafrecht

 

Diskussion

12:45 Uhr

Mittagspause

13:45 Uhr

Rechtsanwalt und Priv. Doz. Dr. Kai Cornelius LLM., Heidelberg
Cloud-Computing für Berufsgeheimnisträger

 

Geschäftsführer IT-Expertenkreis des BDK, Ronald Schulze, Berlin

 

Diskussion

16:00 Uhr

Kaffeepause

16.15 Uhr

Rechtsanwalt Dr. Daniel Gutman, Berlin
Das Internet ist für uns Neuland – seit über 20 Jahren

 

Diskussion

17.15 Uhr

Ende der Veranstaltung

Es werden Fortbildungsbescheinigungen gem. § 15 FAO erteilt.

 

 

Samstag, 17. Oktober 2015

10:00 Uhr

Mitgliederversammlung des Deutsche Strafverteidiger e.V.

 

Ort:
Hotel Hilton Berlin
Salon Humboldt
Mohrenstraße 30
(gegenüber vom Deutschen Dom am Gendarmenmarkt)
10117 Berlin

 

Erreichbarkeit des Kammergerichts mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S-Bhf. Yorckstraße (5 Minuten Fußweg)

 

Bus-/U-Bahnhof Kleistpark
aus Mitte gut zu erreichen mit dem Bus M 48 (Haltestellen Jerusalemer Straße – U Stadtmitte/Leipziger Straße – Leipziger Straße/Wilhelmstraße) direkt bis Kleistpark

 

oder

 

Bus 200: Haltestellen Staatsoper – Friedrichstraße/Unter den Linden)
bis Potsdamer Platz, dort umsteigen in die Linien M 48 oder M
85 bis Kleistpark